Skip to main content

Hier krachen 300 000 Kubikmeter Gestein ins Tal

Gewaltiger Bergsturz in der Schweiz


Bergsturz am Berg Valegion im schweizer Kanton Tessin. Über 300 Tausend Kubikmeter Fels sollen laut Informationen des Tessiner Forstamts in der Nacht zu Dienstag oberhalb der Gemeinde Preonzo ins Tal gerutscht sein. Insgesamt bis zu 800 Tausend Kubikmeter Gesteinsmasse hätten sich bewegt. Die größte Gerölllawine sei am frühen Morgen runtergekracht. Das Gebiet ist schon lange als Risikozone bekannt und steht unter ständiger Beobachtung des Forstamtes, das den Abbruch in dieser Dimension erwartet hat. Den Angaben zufolge sei das evakuierte Industriegebiet am Fuß des Hangs vermutlich verschont geblieben. Genauere Untersuchungen vor Ort müssten aber noch gemacht werden. Vor der Gemeinde Preonzo wurde zuvor ein Schutzwall aus Erde errichtet. Die Zone gelte weiterhin als Gefahrengebiet. Der Zutritt sei verboten.

Quelle: Focus.de